Newsflash

Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Juniorpanther zu stark für Nachwuchsfootballer des MG WOLFPACK

Junges Wolfsrudel unterliegt zum Saisonauftakt der U16 aus Düsseldorf

Mönchengladbach Zum Saisonauftakt der U16 Regionalliga NRW/West unterlag das B-Jugend-Team der American Footballer aus Mönchengladbach am Samstag den Düsseldorf Panthern mit 8:24 (0:7/0:3/0:7/8:7). Auf regennassem Geläuf behielten die Gäste, die mit einem beeindruckenden Kader von 42 Spielern aus der Landeshauptstadt angereist waren, letztlich die Oberhand über ein zahlenmäßig deutlich unterlegenes Team des MG WOLFPACK. In einer insgesamt sehr fairen Partie steckte das junge und unerfahrenere Team des Gastgebers aus Mönchengladbach bis zuletzt nie auf und verdiente sich auch dafür den anerkennenden Applaus der ca. 120 Zuschauer, die trotz der anfänglichen Regenschauern am Vormittag den Weg an die Breitestraße gefunden hatten.

Wäre nur ein Bruchteil aller Angriffsbemühungen des jungen Rudels im Verlaufe des Spiels ähnlich  erfolgreich verlaufen, wie die durchweg gute vorgetragene Defensearbeit des MG WOLFPACK, wer weiß, wie die Auftaktpartie für die Mönchengladbacher Gastgeber in der U16 Regionalliga am Ende ausgegangen wäre. Die knappe Halbzeitführung von 0:10 für die Gäste aus Düsseldorf jedenfalls ließ zu diesem Zeitpunkt noch jedes Endresultat offen.

Zuvor hatte sich die von #71 Lukas Schlei angeführte Defense des Rudels meist unbeirrt ob des starken Auftritts der Düsseldorfer Angreifer gezeigt (auffällig: Juniorpanther #17 QB Dion Günther und #33 RB Niklas Glienke), schon den ersten Drive der Düsseldorfer konnte #9 Lorenz Pluta durch ein QB-Sack stoppen. Wie in der folge leider noch mehrfach zu sehen, blieb die Offense des MG WOLFPACK jedoch nicht lange in Ballbesitz: ein Fumble verhinderte weitere Angriffsbemühungen des Rudels. Stattdessen konnten die Gäste aus der guten Feldposition Kapital schlagen und erzielten ihren ersten Touchdown plus Zusatzpunkt (TD-Lauf durch #33, PAT #29 Nils Mauermann) zur 0:7 Führung. Danach verlief das erste Quarter ohne weitere Punkte; endete erneut mit einem Ballverlust der Gastgeber, diesmal durch eine Interception der Düsseldorfer.
Erneut musste die Defense des MG WOLFPACK früher als erwartet auf das Feld, konnte aber den anschließenden und erfolgreichen Field-Goal-Versuch der Raubkatzen (#29) zum 0:10 Zwischenstand gleich zu Beginn des zweiten Quarters nicht verhindern. Mittlerweile zeigte sich die Abwehr des Rudels immer besser auf das Spiel der Panther eingestellt und auch der Offense gelang der Abschluss einiger Spielzüge; #32 RB Dominic Günther zeigte einen spektakulären 50-Yard-Lauf, der allerdings in der folge nicht zu den ersten Punkten für die Mönchengladbacher führte. So blieb es zur Halbzeit beim Stand von 0:10 für Düsseldorf.

In Hälfte zwei empfing das junge Rudel zunächst den Ball von den Gästen, wurde aber nach einigen guten Spielzügen über die Kombination #10 QB Kai Miebach und D. Günther erneut von der ebenfalls sehr aufmerksamen Defense der Panther gestoppt. Allen Verteidigungsbemühungen des MG WOLFPACK zum Trotz fiel dann die Vorentscheidung Mitte des dritten Quarters zu Gunsten der Landeshauptstädter. In einer Phase des Spiels, in denen den Mönchengladbachern der Wille zum Drehen der Partie deutlich anzumerken war, konnten die Gäste mit einem Pass in die Endzone erneut mit Touchdown plus Zusatzpunkt scoren (TD+PAT #33). Beim Stand von 0:17 wechselte man letztmalig die Seiten.

Ihre jetzt deutlichere Führung nutzten die Düsseldorfer im letzten Quarter, um vielen, teils frischen Spielern ihre jeweilige Einsatzzeit zu geben. Ein Luxus, den man sich auf Mönchengladbacher Seite mit dem angetretenen 24-Mann-Kader nicht leisten konnte. Im Gegenteil, einige junge Spieler bestritten gerade ihr erstes Meisterschaftsspiel überhaupt, andere avancierten zu Leistungsträgern und standen in Offense und Defense auf dem Platz. Als Linebacker eingesetzt gelang D. Günther so Mitte des letzten Viertels ein QB-Sack für einen Raumverlust von 13 Yards. Die Panther-Offense zeigte sich aus dem Tritt gebracht und die Defense des MG WOLFPACK erzwang einen Fumble, der von K. Miebach, jetzt auch als Safety in der Defense unterwegs, erobert werden konnte. Der Mönchengladbacher Spielmacher belohnte sich postwendend selbst und bediente #7 WR Sebastian Nehrenheim mit einem mustergültigen Touchdownpass. Die zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten ersten Punkte für die Gastgeber, die den Score durch das erfolgreiche Ausspielen der anschließenden 2-Point-Conversion (#10 K. Miebach) auf 8:17 erhöhten. Der nächste QB-Sack des Rudels, diesmal durch #79 Fabian Scheuchner, für einen Raumverlust der Gäste von 30 Yards, folgte beinahe auf dem Fuß, doch letztlich machte sich der enorme Kräfteverschleiß bei dem jungen Rudel bemerkbar. Nach erfolglosen weiteren Angriffsbemühungen der Vitusstädter gelang dann den Panthern der letzte Touchdowns des Spiels (PAT gut) zum 8:24 Endstand.

Interims-Headcoach Mike Schwoll, der den sich im Urlaub befindlichen Stefan Niessen an der Sideline vertrat, zeigte sich in Anbetracht der Umstände denn auch ganz zufrieden nach dem Spiel: „Düsseldorf war heute der erwartet schwere Gegner für uns. Gut zu sehen, dass wir über weite Strecken des Spiels durchaus mithalten konnten; für die Panther war es ja auch schon die zweite Partie.“ Und Schwoll gibt sich optimistisch, was den weiteren Saisonverlauf angeht: “Unsere Jungs, viele noch sehr jung und unerfahren, haben heute gezeigt, was wir von ihnen noch erwarten dürfen. Da ist viel Luft nach oben. Jetzt muss sich in dieser kurzen Saison schnell ein wenig Routine einstellen. Dann wird unsere harte Arbeit letztlich auch zählbare Erfolge bringen.“

Ob und inwieweit die B-Jugendlichen des MG WOLFPACK von den Erfahrungen dieses ersten Saisonspiels profitieren können, wird sich bereits am kommenden Wochenende zeigen. Am Sonntag wird sich das U16-Team aus Mönchengladbach beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer, den Cologne Crocodiles beweisen müssen.

Das nächste Meisterschaftsspiel der U16:

Sonntag, 22.09.2013 - 11:00 Uhr   
U16 Cologne Crocodiles vs. U16 MG WOLFPACK
BSA Bocklemünd, Heinrich-Rohlmann-Str.1, 50829 Köln

Alle Infos zu Team und Verein unter www.mg-wolfpack.de


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok