Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Sorge um Wolfpack Runningback Tim P. (#5)

Mönchengladbacher Footballspieler nach privatem Partybesuch auf Intensivstation

Mönchengladbach Tief besorgt zeigt man sich aktuell beim MG Wolfpack über den sehr ernsten Gesundheitszustand von Seniors-Spieler Tim P. Der Runningback mit der Trikotnummer 5 aus dem Herrenteam des Mönchengladbacher American Footballvereins, der dort auch als U16-Coach tätig ist, liegt seit dem Pfingstwochenende auf der Intensivstation im Krankenhaus. Diagnose: Schädelbasisbruch mit Knochenabsplitterung im Kopf. Der 21-jährige wurde am frühen Sonntagmorgen nach einem privaten Partybesuch in der Mönchengladbacher Kaiser-Friedrich-Halle unweit des Festivalortes bewusstlos aufgefunden. Minuten vorher war er noch von einem Teamkameraden auf der Toilette der Veranstaltungshalle gesehen worden – was danach geschah, ist bislang ungeklärt. Der Schwerverletzte kann sich nicht erinnern, wachte erst im Krankenhaus wieder auf.

Passanten fanden den Bewusstlosen um kurz vor fünf Uhr früh am Rande einer Mauer auf einem der Gehwege unterhalb der Halle, riefen sofort den Notarzt. Die Verletzungen am Kopf von Tim P. lassen von Sturz bis fremder Gewalteinwirkung alle Mutmaßungen zu; die ärztlichen Untersuchungen ergaben bisher nur, dass unterschiedlichste Umstände denkbar sind, die zu der lebensbedrohenden Verletzung führten. Ausdrücklich Wert legt man seitens des Vereins lediglich auf die Feststellung, dass übermäßiger Alkoholkonsum seitens des Spielers im Vorfeld ausgeschlossen werden kann. Das belegen nicht nur die Aussagen der Kameraden, die mit Tim gemeinsam feierten, sondern wurde auch so im Krankenhaus festgestellt.

Es fehlt an weiteren Angaben zu den möglichen Geschehnissen. Mittlerweile hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen, ist aber auch dringend auf weitere Hinweise angewiesen. Der Verein fragt deshalb: Wer hat am frühen Pfingstsonntagmorgen, speziell zwischen ca. 4:45 und 5:15 Uhr um und vor der Kaiser-Friedrich-Halle etwas gesehen oder bemerkt, was bei der Aufklärung der Umstände, die zu Tim P.'s Verletzung führten, helfen könnte? Etwaige Partygäste des „Blackmusik-Festival“, die in den frühen Morgenstunden ebenfalls die Veranstaltung verlassen haben oder zufällig im Auto Vorbeifahrende – es ist schwer vorstellbar, dass nicht irgendjemand am Rande einer der größeren Kreuzungen im Mönchengladbacher Innenstadtgebiet etwas gesehen oder bemerkt hat.

Sachdienliche Hinweise werden zweckmäßigerweise direkt an die örtlichen Polizeibehörden erbeten (Tel. 02161-290); diesbezüglich evtl. eingehende Emails an den Verein (vorstand@mg-wolfpack.de) werden ebenfalls an die ermittelnden Beamten weitergeleitet.

Wer ist online?

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online