Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

MG Wolfpack unterliegt dem Tabellenführer mit 6:31

 

Mönchengladbach - Bei sengender Hitze mussten sich Mönchengladbachs American Footballer am Samstagnachmittag in ihrem Heimspiel in Mülfort den Düsseldorf Bulldozern mit 6:31 (6:10/0:7/0:7/0:7) geschlagen geben. Das verletzungsbedingt stark ersatzgeschwächte Rudel konnte die sehr faire Partie vor rund 200 schwitzenden Zuschauern dabei nur in der ersten Halbzeit halbwegs offen gestalten; am Ende fehlten den Gastebern deutlich Kraft und Durchsetzungsvermögen. Zu sehr hatte Headcoach Phil Scales auch vor allem auf vielen Offensive-Positionen rotieren lassen müssen, um überhaupt spielfähig antreten zu können - rund ein Dutzend Stammspieler standen dem Gastgeber im letzten Spiel vor der Sommerpause nicht zur Verfügung. 

Die erneute Niederlage (Hinspiel 3:20) gegen den nach wie vor ungeschlagenen Tabellenführer, und damit aussichtsreichsten Aufstiegskandidaten, der Verbandsliga West wird das Wolfpack deshalb auch verschmerzen können. Die Konzentration des Teams gilt jetzt den im September folgenden Spielen, die auf Mönchengladbacher Seite auch personell wieder einen deutlich vollständigeren Kader erwarten lassen. Zur Zeit mit 5:7 Punkten im gesicherten Mittelfeld angesiedelt, könnten die Vitusstädter American Footballer am Ende durchaus im oberen Tabellendrittel landen wollen. Entscheidenden Einfluss darauf dürfte das jetzt schon mit Spannung erwartete nächste Heimspiel des Wolfpack am 8.9. gegen die Lokalrivalen der Schiefbahn Riders haben; zuvor wird das Rudel jedoch am 1.9. auswärts bei den Cologne Crocodiles II antreten müssen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok