Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Saisonauftakt für U13 des MG Wolfpack endet mit Niederlage

Football-Nachwuchs mit Anlaufschwierigkeiten gegen Düsseldorf Panther

Mönchengladbach Zwei Wochen eher als geplant kam es am vergangenen Wochenende auf der ehemaligen Bezirkssportanlage Mülfort zur Austragung des ersten offiziellen American Footballspiels. Auf der neuen Platzanlage des American Sports Mönchengladbach e.V. (ASMG), der neben den Footballern des MG Wolfpack auch das einzige Baseballteam der Stadt (MG Blackcaps) beheimatet, standen sich zum Saisonauftakt an der Bruchstraße in der U13 Regionalliga NRW das gastgebende Jungrudel und die U13 der Düsseldorf Panther gegenüber. Dank deutlich besserem Start in die Partie feierten die Gäste aus der Landeshauptstadt am Ende mit 6:36 (0:16/0:14/6:0/0:6) den ersten Punktgewinn. Für das nächste Match – ebenfalls ein Heimspiel zur offiziellen Platzeröffnung am Wochenende 23./24.04. – lässt die in der Partie gezeigte Leistungssteigerung aus Sicht der Vitusstädter aber hoffen.

Die offizielle Saisoneröffnung an neuer Wirkungsstätte ist für Mönchengladbachs American Footballer seit Bekanntgabe des Spielplans für das Wochenende 23./24. April geplant – an den zwei Gamedays werden dann insgesamt vier Footballspiele (Kick-Off jeweils 11:00 und 15:00 Uhr) aller sich dann im Spielbetrieb befindlichen Teams des Gameday Plakat 240416 s finalMG Wolfpack ausgetragen werden. Eigentlich sollte demnach denn auch die U13 des Rudels am vergangenen Sonntag ihren Saisonstart mit einem Auswärtsspiel in Düsseldorf begehen, aufgrund der not- und zeitaufwändigen Umbaumaßnahmen in Mülfort hatte der ASMG frühzeitig Verlegung beantragt. Wider Erwarten stand beim „ewigen Rivalen“ aus Düsseldorf aber kein Platz zur Verfügung. Um das Spiel letztlich nicht ausfallen zu lassen, gelang es Verantwortlichen und Helfern des Wolfpack kurzfristig, das Unmögliche möglich zu machen: Gelände und Platz an der Bruchstraße konnten provisorisch und pünktlich bis zum Kick-Off am Sonntagmittag eingerichtet werden. Mit strahlendem Sonnenschein belohnte zumindest das tolle Frühlingswetter die fleißigen Helfer, Eltern und Spieler für ihren Einsatz.

Ähnlich holprig wie die „Inbetriebnahme“ der Platzanlage verlief aus Mönchengladbacher Sicht dann auch zunächst der Start der „Kids“ in die Partie gegen die Jungpanther. Die Gäste vom Rhein fanden deutlich besser ins Spiel, konnten im ersten Viertel gegen den viel zu zurückhaltend agierenden Nachwuchs des MG Wolfpack gleich zweimal zum Touchdown scoren. Von der Sideline aus bemühten sich die Mönchengladbach Coaches redlich, die vielen, vor allem kleinen individuellen Fehler ihrer 10- bis 13-jährigen Schützlinge abzustellen. Nicht wenige junge Rudelmitglieder bestritten ihr erstes Footballspiel überhaupt; die Erfahrung und das nötige Selbstbewusstsein im Umgang mit dem Gegner auf dem Feld muss sich bei den meisten erst noch entwickeln. Beflügelt durch die frühe Führung trat der jüngste Nachwuchs der Raubkatzen ganz anders auf; Düsseldorf konnte bis zur Halbzeitpause noch weitere zweimal punkten.

Nach dem Wechsel sahen Eltern und Zuschauer - gut 200 Interessierte hatten sich rund um das Spielfeld eingefunden - ein ganz anderes Spiel. Die Defense des MG Wolfpack machte deutlich mehr Druck auf den Angriff der Panther, konnte jetzt die Gäste zunehmend kontrollieren. Auch die Offense spielte wesentlich effektiver auf; im dritten Quarter sorgte sie für den ersten Touchdown der Saison für Mönchengladbach. Beim Spielstand von jetzt 6:30 ging das Spiel ins letzte Viertel, und dem Jungrudel wäre fast umgehend ein weiterer Touchdown gelungen. Eine von den engagierten Schiedsrichtern ausgesprochene Strafe gegen das Wolfpack machte diesen aber ungültig. Ob dieser Enttäuschung unkonzentriert wirkende Jungwölfe ließen beinahe im Gegenzug ein erneutes Scoren der Panther zu; lediglich der Extrapunktversuch konnte, wie meist zuvor, abgewehrt werden. Der Spielstand von 6:36 markierte denn auch das Endergebnis, für das beide Teams nach Abpfiff mit anerkennendem Wolfpack Panther16074und anhaltendem Applaus bedacht wurden.

Zur Gänze unzufrieden zeigten sich auch die Trainer des MG Wolfpack am Ende nicht: „Natürlich möchten wir am liebsten jedes Spiel gewinnen.“, so Defensive-Coordinator Vaago Weiland nach dem Spiel, „aber die Panther haben aufgrund ihres wesentlich besseren Auftritts in Halbzeit eins heute die Punkte einfach verdient. Außerdem ist in dieser Altersklasse ja Gewinnen nicht alles. Unsere Jungs und Mädels haben letztlich gezeigt, was sie können, alle haben gespielt und ihre Erfahrung sammeln können. Und Spaß gehabt. Das zählt bei uns. An den vor allem individuellen Fehlern können und werden wir arbeiten und dann freuen wir uns auf das nächste Spiel in zwei Wochen.“

Am 23.4. erwartet das U13-Team des MG Wolfpack den gleichjungen Nachwuchs der Assindia Cardinals aus Essen – dann auch zur offiziellen Platzeinweihung beim großen Saisonopening-Wochenende in Mülfort.

Alle Infos zu Team und Verein unter www.mg-wolfpack.de

Das nächste Spiel:

Samstag, 23.04.16, Kickoff 11:00h
U13 MG WOLFPACK vs. U13 Assindia Cardinals
Wolfpack-Stadium Mülfort, Bruchstraße 64, 41238 Mönchengladbach

Wer ist online?

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online