Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Zweites Turnier der U11 Startup Liga NRW 2015

Jüngste American Footballer Deutschlands beeindrucken am Himmelfahrtstag in Köln

Mönchengladbach/Köln Auch der zweite Spieltag in Deutschlands jüngster Altersklasse im American Football wusste am vergangenen Himmelfahrtstag das Publikum in Köln zu begeistern. Bei strahlendem Sonnenschein trafen erneut die U11-Ligakonkurrenten der Cologne Crocodiles, das Team der Spielgemeinschaft Neuss Frogs/Assindia Cardinals und die Vertretung des MG Wolfpack aufeinander. Am Ende aller drei gespielten Partien – die Meisterschaft wird an drei unterschiedlichen Tagen jeweils im Turniermodus ausgetragen – waren sich Coaches, Eltern und Fans der Kleinsten wieder einig: die jungen Footballer zeigen mitreißenden und begeisternden Sport. Am Pfingstmontag schon werden die Clubs zum nächsten Spieltag in Mönchengladbach auflaufen; das MG Wolfpack richtet auf der Platzanlage in Dohr (KO ab 11:00 Uhr, Wolfpack-Stadium Am Torfbend, 41238 Mönchengladbach) den dritten und vorerst letzten Turniertag der diesjährigen Meisterschaftsrunde aus.

Ohne Bollerwagen, in die das junge U11-er Wolfsrudel des MG Wolfpack ohnehin nur schwerlich gepasst hätte, aber mit 15 von 16 Spielern des aktuellen Kaders reisten die Mönchengladbacher am vergangenen Vater-/Himmerfahrstag zum Spieltag Nummer Zwei nach Köln. Für die Schützlinge des jungen HeadCoaches Sebastian Radeck galt es erneut, je ein Spiel gegen die Spielgemeinschaft Neuss Frogs/ Assindia Cardinals und gegen die gastgebenden Cologne Crocodiles auszutragen. Vor zwei Wochen in Neuss hatten alle Teams beim ersten Aufeinandertreffen mit je einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz erreichen können.

Den Anfang am Donnerstag machte das Wolfsrudel mit der Partie gegen die Cologne Crocodiles. Mönchengladbach gewann den Münzwurf und durfte gleich mit der Offense starten. Bereits im ersten Drive konnten die Vitusstädter ihren dritten Versuch mit einem langen Lauf in einen Touchdown verwandeln. Der PAT wurde hingegen erfolgreich von den Kölnern verhindert. Jetzt 2015 peewees koeln2machte die Defense des MG Wolfpack ebenfalls viel Druck, erzwang von den Crocodiles einen Fumble, der aber dem irrtümlichen, frühzeitigen Abpfiff durch die Schiedsrichter zum Opfer fiel. Der nächste Drive des Wolfpackangriffes endete dann im letzten Versuch nur Inches vor der Endzone der Kölner. Diese wiederum kamen immer besser ins Spiel, erhöhten merklich den Druck auf die Gladbacher Offense. Prompt missriet ein Longsnap der Mönchengladbacher völlig. Zwar konnte der Quaterback des Rudels den Ball noch vor einem Domstädter Spieler sichern, dies geschah aber hinter der Goalline in der eigenen Endone. Damit erreichten die Gastgeber ihre ersten Punkte auf dem Scoreboard: Safety zum Zwischenstand von 2:6.

Kurz vor der Pause legten die jungen Krokodile noch einmal nach; ihrem Angriff gelang der erste Touchdown zum Halbzeitstand von 8:6 (auch hier gab es keine Zusatzpunkte). Denkbar knapp das Ergebnis also zu Beginn des zweiten Spielabschnitts, in dessen erstem Drive dann die Offense der Crocodiles mit einem Pass zum Touchdown gleich weiter punkten konnte. Diesmal gelang auch der Extrapunktversuch für zwei weitere Zähler - die Gastgeber führten mit 16:6. Das Wolfpack kämpfte in der Folge, doch ein weiteres Mal endete der Angriff nur Zentimeter vor der Endzone. Bei den Gastgebern lief es hingegen etwas besser und unter Ausnutzung einer Unaufmerksamkeit in der Verteidigung des Rudels gelang den Jungkrokodilen der nächste Touchdown zum 22:6 (PAT verhindert). Immer noch gaben die Jungwölfe nicht auf, belohnten sich mit einem weiteren Touchdown nach einem Laufspiel. Auch der Anschluss-PAT gelang; das MG Wolfpack verkürzte somit auf 22:14. Der letzte Drive des Spiels gehörte jetzt der Crocodile Offense, jedoch erzwang die Defense des Rudels erneut einen Fumble. Doch wieder war dieser wegen des frühen Abpfeifens nicht gültig. So blieben die Kölner im Ballbesitz, scorten sogar noch einmal durch Touchdown und PAT zum finalen Endstand von 30:14 aus Gastgebersicht.

Nach einer nur sehr kurzen Pause ging es für die sichtlich erschöpften Wolfpackspieler in das zweite Match des Turniertages. Die Spielgemeinschaft aus Neuss und Essen begann stark und kam gleich im ersten Drive zu einem Touchdown, der PAT wurde verhindert. Die auch durch die Hitze ermüdeten Spieler des Rudels fanden nicht richtig ins Spiel, und so verzeichnete wieder die Spielgemeinschaft die nächsten Punkte. Auch wenn sie erschöpft waren, kämpfte das Mönchengladbacher Team jetzt. Es gelang ein Touchdown zum 12:6 Anschlussscore. Doch die deutlich frischeren Spieler der Frogs und Cardinals schlugen postwendend zurück, stellten den alten Abstand durch Touchdown plus PAT zum 20:6 Halbzeitstand wieder her. Nach der Pause lief im Angriff auf beiden Seiten lange nicht viel zusammen. Der Ballbesitz wechselte ohne weitere Scores hin und her. Erst kurz vor Schluss markierte die Spielgemeinschaft mit einem weiteren Touchdown und geglücktem Anschlussversuch den Endstand zum 27:6 für die Frogs/Cardinals.

Das dritte und letzte Spiel des Turniers blieb dann ohne Mönchengladbacher Beteiligung. Hier trennten sich die jetzt auf beiden Seiten deutlich müden Spieler der gastgebenden Cologne Crocodiles von der Spielgemeinschaft Frogs/Cardinals mit 14:19. Letztere führen damit die Tabelle nach den zwei von insgesamt drei angesetzten Spieltagen an.

„Ich bin sehr stolz auf meine Jungs“, so HC S. Radeck nach dem Spiel. „Gewinnen ist ja nicht Alles, schon gar nicht in dieser Altersklasse. Hier geht’s ums spielerische Erlernen und den Spaß. Beides haben wir heute, von allen Teams, beobachten dürfen.“ Radeck weiter: „Durch die sehr kurze Pause zwischen den Spielen hatten die Jungs schon fast Bedingungen wie die Großen. Heute hat dazu noch etwas Glück gefehlt, aber der Zusammenhalt im Team ist stark - die Jungs haben bis zum Ende gekämpft.“

Das letzte Turnier der Start-Up-Liga wird bereits am kommenden Pfingstmontag in Mönchengladbach ausgetragen. Ab 11:00 Uhr werden die drei Teams auf der Platzanlage in Dohr (Am Torfbend, 41238 Mönchengladbach) dann erneut gegeneinander antreten. Bei freiem Eintritt eine gute Gelegenheit für alle ortsansässigen Fans und Familien, sich von Deutschlands jüngsten American Footballern einmal ganz aus der Nähe begeistern zu lassen.

Der nächste Spieltag:

Montag, 25.05.2015 (Pfingstmontag), Kickoff 11:00 Uhr
U11 Turnier mit MG Wolfpack & Cologne Crocodiles & SG Neuss Frogs/Assindia Cardinals
Wolfpack Stadium Dohr, Am Torfbend 16, 41238 Mönchengladbach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok