Newsflash

Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Saisonauftakt der U11 des MG Wolfpack ein voller Erfolg

Jüngste American Footballer NRW's trafen sich zum Eröffnungsturnier in Neuss

Mönchengladbach/Neuss Am 1. Maifeiertag startete Deutschlands jüngster Nachwuchs im American Football in die Saison 2015. Im Turniermodus traten die drei in der Liga vertretenen Teams über den Tag verteilt gegeneinander an. Neben der gastgebenden Spielgemeinschaft aus Neuss Frogs und Essen Assindia Cardinals sind das die Cologne Crocodiles und die U11 des MG Wolfpack aus Mönchengladbach. In dem deutschlandweit ersten Pilotprojekt, seit 2013 wird der 5-er Tacklefootball in der Altersklasse unter 11 Jahren gespielt, stellen die beiden letztgenannten Vereine eine Mannschaft in der jüngsten aller Jugendklassen – ein Beleg für die konsequent gute Nachwuchsförderung in Köln und Mönchengladbach.

Das U11-Team des Rudels war mit 14 von zur Zeit 16 spielberechtigten Jungfootballern aus Mönchengladbach nach Neuss angereist; zum ersten Mal stand Sebastian Radeck (24), selbst aktiver Spieler bei der Herrenmannschaft, als offizieller Headcoach an der Sideline.

Eröffnet wurde das Turnier durch die Begegnung SG Frogs/Cardinals gegen das MG Wolfpack. Erst zögerlich fanden die jungen Spieler aus der Vitusstadt dabei in die Partie. So war es der Spielgemeinschaft vorbehalten, in ihrem dritten Offensivedrive die ersten Punkte zur 7:0 Führung auf das Scoreboard zu schreiben. Doch schon im direkten Gegenzug schloss der Angriff desu11promo 2015.2 MG Wolfpack mit seinem ersten Touchdown auf 7:6 auf, der Extrapunktversuch gelang nicht. Trotzdem sollten es nicht die letzten Punkte für das Gästeteam bleiben. Kurz danach schon bewies die Defense des MG Wolfpack, dass auch die Verteidigung Punkte machen kann: ein frecher Klau des Balls aus den Armen des gegnerischen Runningbacks führte erneut zum Touchdown für Mönchengladbach. Der neue Score von 7:12 markierte gleichzeitig auch den Halbzeitstand. In Durchgang zwei zeigten die jungen Spieler hüben wie drüber teils faszinierenden Football und aufopferungsvollen Einsatz, ein weiterer Score gelang beiden Teams jedoch nicht mehr.

Im zweiten Spiel des Turniers traf das Team des MG Wolfpack dann auf die Cologne Crocodiles. Die Kölner erwiesen sich in körperlicher und taktischer Hinsicht als ein völlig anders veranlagter Gegner. Auch ihnen gelang der erste Touchdown des Spiels, lediglich der Extrapunkt konnte durch die Defense des Rudels erfolgreich verteidigt werden. Zweimal brachten die u11promo 2015.1Mönchengladbacher den Ball danach zwar mit wunderschönen Pässen in die Endzone, zweimal jedoch glitt der Ball den Receivern knapp durch die Finger. Auch in der zweiten Halbzeit waren es dann wieder die Crocodiles, die durch einen weiteren Touchdown den Score erhöhen konnten. Verhindern konnte das MG Wolfpack auch hier nur den Extrapunkt. So sehr sich beide Teams hernach auch mühten, weitere Punkte konnten auf beiden Seiten nicht mehr erzielt werden. So endete die Partie mit einem 12:0 für die Cologne Crocodiles. Hoch erfreut zeigte man sich beim MG Wolfpack darüber, dass es dem Team gelang, ohne Strafen durch diese schwere Partie zu kommen. Nicht einmal einen Frühstart erlaubte sich das junge Rudel.

Das dritte und letzte Spiel des Turniers blieb dann ohne Mönchengladbacher Beteiligung. Die gastgebende Spielgemeinschaft Frogs/Cardinals traf auf die Krokodile aus Köln. Zur Abwechslung und Freude der rund 150 anwesenden Eltern und Zuschauer entwickelte sich hier ein Spiel mit deutlich mehr Scores auf beiden Seiten. Am Ende hieß es 41:36 für die Gastgeber, so dass tatsächlich jedes Team mit je einem Sieg aus diesem ersten Turniertag zufrieden nach Hause fahren durfte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok