Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Nachwuchsfootball voller Emotionen – U11 Vatertagsturnier

Beeindruckende Spielfreude bei den jüngsten American Footballern Deutschlands

Mönchengladbach Es geht auch ohne Bier und Bollerwagen – stolze Väter (und Mütter), Großeltern, Nachbarn, Bekannte, Klassenkameraden und viele Anhänger des American Footballs aus Mönchengladbach und Umgebung fanden home11 5am Vatertags-Feiertag ihren Weg nach Dohr. Auf dem neuen Trainingsgelände des MG Wolfpack richtete der Verein das zweite Aufeinandertreffen der im Turniermodus ausgespielten U11-NRW-Aufbauliga aus. Deutschlands jüngste

Für die U11-Teams der Cologne Crocodiles, Düsseldorf Panther, Remscheid Amboss und des MG Wolfpack war es der zweite von insgesamt vier Turniertagen in der diesjährigen, ersten regulären NRW-Meisterschaftssaison. Nach dem Saisonauftakt vor wenigen Wochen in Remscheid wurden in dieser jüngsten aller Altersklassen am vergangenen Feiertag auf der Platzanlage in MG-Dohr auf zwei Kleinspielfeldern je zwei Partien mit ‚abgespecktem' Regelwerk (5er-Tacklemodus) ausgetragen. Dabei zeigten sich alle Teams teilweise deutlich spielstärker und –freudiger als beim ersten Aufeinandertreffen; natürlich stand aber auch dieses Mal wieder der Spaß am Spiel im Vordergrund. Nachwuchsfootballer, Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren, zeigten in zweimal zwei parallelen Begegnungen emotionsgeladenen und beeindruckenden Sport, der am Ende nur Sieger fand.

Das Team des gastgebenden MG Wolfpack bestritt die erste Partie gegen die Panther aus Düsseldorf. Schnell zeigte sich, dass es dem Mönchengladbacher Trainierteam um HeadCoach home11 1Peter Meyer in den jüngsten Trainingseinheiten gelungen war, viele der kleinen Fehler abzustellen, die das junge Wolfsrudel noch im Bergischen an den Tag gelegt hatte. Mit Feuereifer kämpften beide Teams um jeden Zentimeter Raum, am Ende lagen die Gäste aus der Landeshauptstadt mit einem Touchdown mehr auf dem Scoreboard vorn. Offensive-Coordinator Sebastian Radeck war trotzdem glücklich: „Ein Touchdown nach einem gefangenen Pass – das muss uns in dieser Altersklasse erst einmal jemand nachmachen."

Nach einer kleinen Pause, in der sich kleine und große Gäste des Mönchengladbacher Footballvereins bei dem erneut reichhaltigen Getränke- und Verpflegungsangebot stärken konnten, traf das MG Wolfpack zum ersten Mal auf das Team der Remscheid Amboss. Nahtlos knüpften die kleinen Wölfe an den gezeigten Einsatz aus der ersten Partie des Tages an und bliesen erfolgreich zur Punktejagd. Bemerkenswert auch der Einsatz und die Hingabe des Remscheider Nachwuchses, der sich bis zumhome11 3 Ende tapfer den kraftvoll agierenden Spielern des MG Wolfpack entgegenstellte und völlig verdient wenigstens noch den umjubelten Ehren-Touchdown erzielen konnte.

HC Meyer, dem die Freude im Umgang mit den jungen Spielern jederzeit anzumerken war, zeigte sich sehr zufrieden und lobte ‚sein Rudel': „Die Jungs haben sich toll verbessert und ihre individuellen Erfahrungen aus dem ersten Spieltag heute einfließen lassen. Wieder haben alle siebzehn Jungwölfe auf dem Platz gestanden und jeder hat sein persönliches Highlight und jede Menge Spaß gehabt. Es macht einfach nur Freude, alle jungen Spieler mit soviel Eifer bei der Sache zu sehen."

Am Ende eines rundum gelungenen Turniertages, der nicht nur von den Gästen des parallel stattfindenden Bürgerfestes in Dohr gelobt wurde, freuten sich alle schon auf den nächsten Gameday. Am Pfingstmontag schon werden sich die Teams zum nächsten Familientag, dem dritten Spieltag der Saison, in Düsseldorf wieder sehen.

die Einzelergebnisse des zweiten U11er-Spieltags

MG Wolfpack vs. Düsseldorf Panther 14:22
Cologne Crocodiles vs. Remscheid Amboss 66:06
Düsseldorf Panther vs. Cologne Crocodiles 19:18
MG Wolfpack vs. Remscheid Amboss 68:06

Alle Infos zum Team und Verein unter www.mg-wolfpack.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok