Newsflash

Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

Erster Sieg im ersten Spiel - Rookies bezwingen Bisons

Gelungener Saisonauftakt in U19 Oberliga für American Footballer aus Mönchengladbach

Mönchengladbach Mit einem 30:38 (0:0/8:16/8:14/14:8) Auswärtssieg startete Mönchengladbachs American Football-Nachwuchs am vergangenen Wochenende in die Saison. In der NRW Oberliga Süd konnte die U19 des MG Wolfpack ihr erstes Spiel bei den Kreis Heinsberg Bisons knapp gewinnen. Entsprechend erleichtert zeigte sich der Headcoach der „Rookies“, Rainer Küpper, am späten Sonntagmittag nach Abpfiff der Partie in Hückelhoven: „Das erste Spiel ist immer etwas Besonderes; tatsächlich lief längst nicht alles so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Dazu hatten die Bisons einen sehr starken Tag und wir haben’s unnötigerweise am Ende noch zu einem Krimi werden lassen. Gut, dass wir die Punkte mit nach Hause nehmen dürfen.“

Dabei hätten auch die Bisons, die bereits am vorvergangenen Wochenende mit einer deutlichen Niederlage bei den Cologne Falcons in die Saison gestartet waren, die Partie durchaus für sich entscheiden können. Mit einer höchst respektablen Leistung des vergleichsweise kleinen Kaders kämpften die Heinsberger bis zur Schlussminute, hatten nach scheinbar aussichtslosem Rückstand von 16:38 Mitte des letzten Quarters noch einmal den Anschluss herstellen können. Doch ein Fumble, einer der vielen Ballverluste im Angriffsspiel auf beiden Seiten, verschaffte den Gästen kurz vor Ende noch einmal das Angriffsrecht, so dass diese dann bei auslaufender Uhr durch Abknieen den zuvor erarbeiteten Vorsprung ins Ziel retten konnten.

Von Beginn an hatten beide Teams vor ca. 120 Zuschauern – davon gut die Hälfte mitgereist aus Mönchengladbach - deutlich gemacht, dass sie die Partie gewinnen wollten. Eine ganze Reihe von First Downs hüben wie drüben, aber auch Strafen gegen und Schwächen im entscheidenden letzten Angriffsspiel vor der Endzone bei beiden Mannschaften sorgten dafür, dass es bis ins zweite Quarter dauerte, eh die ersten Punkte auf das Scorboard gelangten. Bezeichnenderweise war es, kurz vor der eigenen Endzone, eine Interception durch #81 Maik Hansen mit anschließendem 90-Yards Touchdownlauf, die das Wolfpack mit 0:8 in Führung brachte; den Lauf zur gelungenen 2-Pt.-Conversion vollführte #21 Yasin Abdelkarim.

Nach zwischenzeitlichem Ausgleich der Gastgeber waren es dann erneut o.g. Wolfpack-Spieler, die mit TD-Lauf über Außen (#81) und ebenfalls Laufspiel für die 2-Pt.-Conv. (#21) die neuerliche Führung für das Rudel erzielen konnten. Eingeleitet durch einen sehenswerten QB-Sack durch #56 Adrian Jansen wäre den Mönchengladbachern dann in der Folge beinahe noch ein weiterer Touchdown gelungen, doch tief in der Redzone der Bisons stehend verhinderte der Pfiff zur Halbzeitpause schließlich weitere Punkte für die Gäste.

Diese fumbleten den Ball gleich zu Beginn des dritten Quarters und fanden sich nach drei First Downs der Bisons Offense auf der eigenen 1-Yard-Line wieder, die eigene Endzone im Nacken. Eine erneute Interception, diesmal durch #21 Y. Abdelkarim, verhinderte den zu diesem Zeitpunkt verdienten gewesenen Anschlussscore der Gastgeber, die statt dessen im direkten nächsten Drive einen 80-Yards Touchdownlauf von #37 Philipp Beeker nicht verhindern konnten – das Wolfpack ging mit 8:22 in Führung. Im nächsten Anlauf machten es die Gastgeber dann besser, arbeiteten sich Yard um Yard vor und verkürzten auf 16:22. Das Wolfpack fand die passende Antwort und scorte kurz vor dem letzten Seitenwechsel erneut durch #56 A. Jansen, der dann gleich auch die zwei Extrapunkte zum 16:30 Spielstand beisteuerte.

Zu Beginn des vierten Quarters profitierte das Rudel dann erneut von einem eroberten Fumble (#41 Roman Langer) der Bisons, scorte sofort durch einen sehenswerten 75-Yard TD-Lauf (#37 P. Beeker) mit anschließender 2-Pt.-Conv. durch Quarterback #14 Moritz Falk selbst und als #39 Jan Bukmakowski mit der dritten Interception des Tages die erneute Balleroberung für die Gäste gelingt, scheint beim Stand von 16:38 für Mönchengladbach vorzeitig alles klar. Spätestens von jetzt an bekommen auch die Back-ups von HC Küpper endgültige ihre Einsatzzeit, doch die Gastgeber haben noch lange nicht aufgegeben. Zwei weitere Fumbles der Mönchengladbacher und Touchdown durch die Heinsberger später sind diese auf 30:38 herangekommen, mobilisieren ihre letzten Kraftreserven. Mit weniger als zwei Minuten Restspielzeit auf der Uhr gelingt #51 Maxime Sistermanns schließlich beim Versuch einer erneuten 2-Pt.-Conv. durch die Bisons die Balleroberung für das Wolfpack, was mögliche weitere Punkte für die Hausherren endgültig verhindert.

So war der Jubel und die Erleichterung bei mitgereisten Eltern und Fans des Mönchengladbacher Rudels nach dem Abpfiff deutlich größer, als bei HC Küpper: „Mit einigem Stolz können wir sagen, dass wir mit Beginn der zweiten Halbzeit darauf geachtet haben, alle unsere sechsunddreißig Spieler, egal ob jung oder unerfahren, einzusetzen. Das hat dann für den Ein oder Anderen abseits der Sideline einen kleinen Krimi entstehen lassen, aber wichtiger als die Punkte ist die Entwicklung des Teams. Und da kann ich mit Gewissheit sagen, dass wir trotz einer ganzen Reihe von vermeidbaren Fehlern heute, auf dem richtigen Weg sind. Wir Coaches sind stolz auf die ganze Mannschaft. Der Trend geht deutlich aufwärts und wir freuen uns schon auf das Kräftemessen mit dem nächsten Gegner.“

Das wird am Himmelfahrtstag (Do., 25.05. KO 15:00h) das U19-Team der Siegen Sentinels sein. Diese haben ebenfalls am vergangenen Wochenende ihr erstes Spiel in Leverkusen mit 12:56 gewinnen können. „Ein dicker Brocken also,“, so Teamcaptain Max Verhufen in einer ersten Einschätzung am Mittwoch. Verhufen weiter: „Wir haben noch viel Luft nach oben, das haben wir am Sonntag gesehen. So richtig los geht’s dann erst beim ersten Heimspiel, da können sich alle Fans drauf freuen.“

Den Termin vormerken sollten sich alle Mönchengladbacher auf jeden Fall, wird doch am 25.5. auf der heimischen Platzanlage in Mülfort auch die U13 ihr nächstes Ligaspiel (KO 11:00h) ausrichten. Ein Doppelspieltag mit Nachwuchsfootball pur also. Die Sportler des MG Wolfpack jedenfalls freuen sich heute schon darauf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok