Newsflash

Der ASMG e.V. bedankt sich herzlich bei den folgenden Sponsoren und Partnern:

WP Ladies starten mit beeindruckender Leistung in 2. Bundesliga

American Footballerinnen mit respektablem 6:18 gegen Damen der Aachen Vampires

Mönchengladbach Am vergangenen Samstag war es endlich soweit. Die Ladies des MG Wolfpack standen zum Ligaauftakt in der zweiten Damenbundesliga zum ersten Mal als Mannschaft auf dem Rasen eines American Football-Feldes, und das auch noch vor heimischen Publikum. Auf der Anlage in Mülfort boten die Damen des Wolfsrudels, viele in ihrem ersten Footballspiel überhaupt, gegen die Aachen Vampires Ladies eine exzellente Leistung und unterlagen am Ende zwar verdient, aber knapp mit 6:18 (0:6/6:0/0:12/0:0).

Fast eineinhalb Jahre lang hatten die Spielerinnen des Anfang 2016 neu gegründeten Damenteams des MG Wolfpack hart gearbeitet und trainiert, entsprechend spürbar war die Nervosität und Anspannung vor dem Kick-Off um 12:00 Uhr am Samstag bei dem gesamten Team zu spüren. Und die Gäste aus Aachen, seit mehreren Jahren fest in der Bundesliga etabliert, verlangten den Gastgeberinnen von Beginn an alles ab. Angefeuert von den rund 200ladies aachen2 Zuschauern, die sich das historische Ereignis bei bestem Wetter nicht entgehen lassen wollten, fand das Rudel mit Kampf und Willen nach und nach ins Spiel. Bis zum ersten Seitenwechsel ließen die Mönchengladbacherinnen lediglich einen Touchdown der Aachenerinnen zu, brachten sich das ein oder andere Mal sogar selbst in aussichtsreiche Scoringpositionen, konnten aber die Defense der Vampires letztlich nicht überwinden.

Mitte des zweiten Quarters dann der Lohn für die bis dahin gezeigte Leistung: unter dem Jubel des ganzen Stadions gelang den Wolfpack Ladies der Ausgleich zum 6:6 Pausenstand; Quarterback #13 Janina Hendricks trug den Ball zum Touchdown in die Endzone der Gäste – die ersten Punkte in der Bundesliga für die Vitusstädterinnen. Die mussten dann zwar in der zweiten Halbzeit noch zwei weitere Scores der Aachenerinnen zum Endstand von 6:18 hinnehmen, konnten letztlich aber hocherhobenen Hauptes und unter dem langanhaltenden, anerkennenden Applaus der Fans vom Feld gehen. Die ersten, wertvollen Spielerfahrungen sind gemacht, der Respekt der Gegnerinnen war zu spüren und das Team hat eine hervorragende Leistung gezeigt.

Headcoach Frank Wenke zeigte sich nach Spielende denn auch mehr als zufrieden: „Wichtiger als der finale Punktestand sind uns heute die Erkenntnisse aus dem allerersten Auftritt des Teams. Und da können wir mit dem Einsatz aller, der gezeigten Leistung der gesamten Mannschaft und nicht zuletzt dem Spaß, den wir alle hatten, hoch zufrieden sein.“ Und mit Blick auf das nächste Spiel bei den Damen der Cologne Ronin (27.5. in Köln) fügt er an: „Jetzt gehen wir viel gelassener in die Vorbereitung auf das kommende Spiel, werden weiter gut arbeiten im Training und uns dann im Laufe dieser für uns allerersten Saison von Spiel zu Spiel steigern. Und wenn die Mädels weiter so alles geben auf dem Platz, dann freue ich mich darauf, was wir alles erreichen werden in der Liga.“

Alle Infos zu Team und Verein unter www.mg-wolfpack.de